Fach- und Sachkunde

Fach- und Sachkunde

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Fach- und Sachkunde

Informationen

Fach- und Sachkunde

Sie wollen zukünftig als Unternehmer einen Betrieb im Taxigewerbe, im gewerblichen Güter- oder Personenverkehr betreiben und Fahrzeuge, die einschließlich Anhänger mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht haben, in Ihrem Fuhrpark unterhalten? Dann benötigen Sie im Rahmen europäischen Rechts eine Erlaubnis der für den Betriebssitz zuständigen unteren Verkehrsbehörde. Kurz um, Ihrer Industrie- und Handelskammer (IHK).

Neben der finanziellen Leistungsfähigkeit und Ihrer persönlichen Qualifikation brauchen Sie, oder eine zur Führung des Unternehmens bestellte Person, die fachlich-rechtliche Eignung zur Führung eines Güter- oder Transportverkehrsunternehmens. Im Rahmen einer Fach- und Sachkundeprüfung der IHK können Sie diese erwerben.

Um die Eignungsprüfung mit Erfolg abzuschließen, ist der Besuch eines Vorbereitungslehrganges empfehlenswert, jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben. Die Fahrschule Krüssmann aus Oberhausen bietet regelmäßig Abendkurse sowie Tagesseminare an.

Dieser Kurs endet mit einer IHK-Prüfung.

Ausbildungsinhalte

  • berufsbezogene gesetzliche Grundlagen
  • Gesetze und Vorschriften
  • grenzüberschreitender Güterverkehr/Personenverkehr
  • technische Vorschriften und Fuhrparkleitung
  • Betriebswirtschaft und Marketing
  • Straßenverkehrsrecht

Checkliste

Fakten

Voraussetzung: keine

Zielgruppe:

- Führungskräfte

- Existenzgründer

- Subunternehmer

Ausbildung Theorie: 80 Einzelstunden; berufsbegleitend, Vollzeit oder Abendkurs

Abschluss: IHK

Termine

Termine

Auf Anfrage.