Wirtschaftlichkeit

Die neuen Regelungen zur gewerblichen Güter- und Personenbeförderung

Wer heute eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D, D1E, DE sowie C1, C, C1E oder CE besitzt und gewerblich Güter transportieren oder Personen befördern will, muss eine zusätzliche Qualifikation erwerben. Alle Fahrerinnen und Fahrer unterliegen seit September 2008 (gewerblicher Personenverkehr) und seit September 2009 (gewerblicher Güterverkehr) der Pflicht zur Weiterbildung.

Wirtschaftlichkeit

Informationen

Wirtschaftlichkeit

Als zertifizierter Bildungsträger für Berufskraftfahrer bietet wir, die Oberhausener Fahrlehrerfach- und Fahrschule Krüssmann, regelmäßige Lehr- und Weiterbildungsangebote für Berufskraftfahrer an, welche nach den geltenden EU-Standards die Richtlinien zur Weiterbildungspflicht erfüllen. Im Rahmen dieses Bildungsansatzes nutzen wir eine optimierte individuelle Bedarfsbetreuung, um Berufskraftfahrer, aber auch private Teilnehmer gleichermaßen qualifiziert aus- und weiterzubilden.

Wirtschaftliches Fahren (ECO-Fahrtraining) heißt vorausschauendes Fahren: Die Umgebung wird möglichst gut beachtet – mit dem Ziel, im richtigen Moment Gas wegzunehmen und wieder zu beschleunigen. Ökonomisch-orientiertes Fuhrpark-Management setzt sich daher nicht nur zum Ziel, mittels moderner Fahrzeuge Technik auf die Straße zu bringen, welche Kraftstoff sparend Betriebskosten senken kann. Gleichzeitig gilt es seine Fahrer für eine wirtschaftliche Fahrweise zu sensibilisieren. In Zeiten steigender Kraftstoffkosten ein ganzheitlicher Ansatz welche die Folgekosten des Marktes langfristig senken könnte.

Seminarinhalte

Erläuterung von Motorkennlinien zur Einschätzung der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Fahrzeugnutzung.

Analyse von:

  • Drehmomentkurven
  • Leistungskurven
  • spezifische Verbrauchskurven
  • optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers

Kenntnis der technischen Merkmale und Funktionsweise der Fahrzeugtechnik zur Reduzierung von Verschleiß und Fehlfunktionen.

  • Besonderheiten der Zweikreisbremsanlage und der Dauerbremsanlage
  • Kombinierter Einsatz der Bremsanlagen
  • Verhältnis von Geschwindigkeit zu Getriebeübersetzung
  • Trägheitseinsatz des Fahrzeuges
  • Einsatz der Bremsanlage im Gefälle

Analyse theoretischer Fahrszenarien, der Möglichkeiten des vorausschauenden Fahrens und Wege der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs

Exkurs in die Fahrzeugkostenrechnung

Checkliste

Fakten

Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis

Zielgruppe:

- Fahrer/innen von Personenkraftwagen

- Fahrer/innen von Nutzfahrzeugen

Seminardauer: Ein- oder zweitätiges Seminar

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Termine

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.